Das Traumjob-Experiment

Das Traumjob-Experiment – 30 Jobs in einem Jahr

Das Traumjob-Experiment

In „Das Traumjob-Experiment“ berichtet Jannike Stöhr über ihre Suche nach dem Traumjob. Vielen Menschen geht es wie Jannike in ihrem Konzernjob, in dem sie keine Zufriedenheit findet. Von außen führt sie zwar ein perfektes Leben, aber innerlich sieht es ganz anders aus. Aber woher kommt diese Unzufriedenheit? Und was kann man tun, um Zufriedenheit zu erlangen? Im Konsum, in der Karriere, auf Reisen und in Ehrenämtern findet Jannike ihr Glück nicht.

Und dann ist da immer wieder dieser sehnsüchtige Blick aus dem Fenster, wenn einmal mehr der Kollege nervt, der Computer abstürzt, der Alltag langweilt, und man sich fragt, ob man nicht besser Surflehrer geworden wäre. Oder Biobauer. An Ideen mangelt es Jannike nicht. Doch je mehr Optionen es gibt, umso gelähmter fühlt sie sich.

Eine persönliche Krise wird für Jannike schließlich der Anlass, ihr Leben auf einem anderen Level zu hinterfragen.

Jannike Stöhr hört auf zu grübeln und handelt. Innerhalb eines Jahres testet sie dreißig Jobs. Sie ist Freizeitparkbetreiberin, Pathologin, Hebamme, schaut Menschen über die Schulter, die ihrem Job mit Leidenschaft nachgehen. Und findet etwas, mit dem sie nicht gerechnet hat.

Jannike Stöhr nimmt den Leser mit auf ihre Reise, begleitet von Zweifeln, Überraschungen, Durchhängern und Erfolgen. Manchmal braucht es nur den Mut, loszulassen, dann geschieht der Rest von ganz alleine.

Das sagt die Presse:

„Sehr subjektiv und atmosphärisch verdichtet beschreibt die Ich-Erzählerin ihre jeweilige Jobsituation. […] Was sie wahrnimmt, wie sie sich dabei fühlt, bringt sie sehr plastisch und anschaulich auf den Punkt.“ Andreas Matz, Hamburger Abendblatt, 13.02.2016

„Jannike Stöhrs Buch sei jedem ans Herz gelegt, der gerne über ungewöhnliche Lebenswege liest.“ Emder Zeitung, 13.02.2016

„Launig!“ Morgenpost am Sonntag, 05.06.2016

Jetzt kaufen

Auch von Jannike Stöhr: „Ich bin so frei – Raus aus dem Hamsterrad, rein in den richtigen Job“