Lesezeit: < 1 Minute

Stell dir mal vor, dein Arbeitgeber würde dir einen Arbeitstag pro Woche geben, um zu machen, was du möchtest – einen Frei-Day. Wäre das nicht großartig? Hätte ich einen Tag in der Woche nur für mich, ich würde auf jeden Fall mehr lesen und gehörig ausschlafen. Das Konzept vom Frei-Day gibt es bereits in einigen Schulen und Unternehmen. Die bekannte Berliner Schule „Schule im Aufbruch“ gibt ihren Schülern beispielsweise einen Tag pro Woche, der unverzweckt ist. Auch Google gibt seinen Mitarbeitern 20 % der Arbeitszeit zur freien Verfügung. Wobei, ganz frei ist die Verfügung nun auch wieder nicht. Denn das Ergebnis dieser „freien“ Arbeitszeit soll dem Unternehmen zu Gute kommen. Mit Aileen spreche ich in dieser Folge über den Sinn und Zweck eines solchen freien Tages.

Teilen:

Kennst du schon meinen Gratis E-Mail-Kurs "Finde heraus, wie du wirklich arbeiten willst"?

 

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte meinen E-Mail-Kurs als Dankeschön.

You have Successfully Subscribed!